stempel-berlin
  1. Was sind Ihre drei Insidertipps der Stadt bzw. Region?

  2. Was ist Ihr derzeitiger Lieblingssong bzw. Lieblingsmusikstück?

  3. Was ist Ihr derzeitiges Lieblingsbuch?

1.
* Aussicht vom Drachenberg. Neben dem Teufelsberg einer von zwei Trümmerbergen am westlichen Rand Berlins mit einem traumhaften 360-Grad-Panorama über Berlin und den Grunewald.

 

* Street Food Thursday in der Markthalle Neun in Kreuzberg. Internationale Spezialitäten in einer tollen Markthalle mit erschwinglichen Preisen. Jeden Donnerstag aufs Neue eine super Erfahrung. Eisenbahnstraße 42 – 43, 10997 Berlin

 

* Jüdisches Museum Berlin. Faszinierende Museumsarchitektur von Daniel Libeskind mit sehr spannenden und atmosphärischen Raumeindrücken. Außerdem mit einer sehr umfangreichen Ausstellung für Groß und Klein. Lindenstraße 9 – 14, 10969 Berlin

 

2.
„Comfortably Numb“ von Pink Floyd

 

3.
„Der Mann ohne Eigenschaften “ von Robert Musil

Julian Franke wurde in Arnsberg im Sauerland geboren. Nach seinem Studium der Architektur an der renommierten msa | münster school of architecture, das er im Jahr 2014 mit dem Bachelor of Arts abschloss, zog er nach Berlin. Dort studiert er seit Herbst 2014 neben Architektur zusätzlich Philosophie an der Technischen Universität Berlin, wobei er sich vor allem mit Themen der Ästhetik, Wahrnehmung und Medienphilosophie beschäftigt.

Parallel dazu war Franke im Architekturbüro HEIDE & VON BECKERATH in Berlin-Charlottenburg tätig und arbeitet als Freelancer im Entwicklungs- und Designbereich. So gestaltete er u.a. die vielbeachtete OH-LOVE-Kampagne mit.